Ausrüstung


Diese Seite wird gerade überarbeitet! Wir sind dabei nach und nach alles zu veröffentlichen.

Nach folgenden Regeln fertigen wir neue Ausrüstung an und ersetzen damit die alte:

  1. zeitlich nahe Quelle(n)
  2. Statutenkonform
  3. nur Handnaht (100%)
  4. handgewebte Stoffe und natürliche Farben

Bau eines Plankenschildes

  Kniestrümpfe (für die Mägde) aus zwiebelgefärbten Wollstoff. 100% Handnaht
  Magdkleid aus naturbraunem Wollstoff. 100% Handnaht.
   
 

Kettenbeinlinge mit Fußteil aus genieteten Flachringen.

Quelle: „Hortus Deliciarum"

   
  Kutte Ordensritter, ungefärbter Wollstoff. 100% Handnaht.
 

Brouche aus Wollstoff. 100% Handnaht.

Quelle: „Hortus Deliciarum"

  Polsterhaube aus Leinen mit einer Schurwollfütterung. 100% Handnaht.

Quelle: Für Polsterhauben gibt es nur wenige Bildquellen aus der Zeit um 1189. Detaillierte Abbildungen finden sich erst in der Kreuzfahrerbibel.

   
 

Habit (Mantel) Ordensritter aus Wollstoff. Das Kreuz ist eine Krappfärbung.

6,3 Meter Bodenumfang
9 Teile á 70 cm Webbreite
100% Handnaht.

Quelle: „Liber ad honorem Augusti“ und „Hortus Deliciarum“

  Waffenrock (Ritter) aus Wollstoff mit krappgefärbtem Kreuz. 100% Handnaht.
  Tisch und Hocker mit Keilverbindungen.
 

Kettenhemd aus brünierten und vernieteten Rundringen. Diese Version oblieg den Regularien für Servienten ohne Hand und Fußpanzerung.

Quelle: „Liber ad honorem Augusti“

 

Nasalhelm Einzelanfertigung.

Quelle: „Liber ad honorem Augusti“

 

Messer von Uwe geschmiedet. Die Version ist auf Schaukampf ausgelegt. Daher verläuft die Spitze nicht so extrem spitz wie beim Original.

Quelle: „Liber ad honorem Augusti“

  Knochennadeln von Daniel und Uwe geschnitzt. Verwendet wurden Hasenknochen.
  Schuhe von Uwe wendegenäht. (100% Handnaht)
 

Gebundenes Kopftuch aus Leinen (100% Handnaht)

Quelle: Legendarium austriacum, 1185 ; 1195 ; Heiligenkreuz ; Österreich

  Talglampe (nicht selbst hergestellt)

Quelle: „Hortus Deliciarum“

 

Naalbinding Mütze pflanzlich gefärbter Wolle (100% handgenadelt)

Quelle: "rechts oben um 1196-1204, Dießen, Kalendar"

"unten um 1130"

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Content Management Powered by CuteNews